Computertrends von morgen…

Home » Allgemein » Computertrends von morgen…

Ich war am 28. September 2019 auf dem „Come Together“ Partnertag unseres Lieferanten „Wortmann AG“ in deren Zentrale in Hüllhorst (in der Nähe von Bad Oyenhausen – rund 700km vom Bodensee entfernt)

Microsoft

… präsentierte den Windows 2019 Server und verkündete die Vorzüge des neuen Betriebssystems – in kurzen Worten zusammengefasst: Spannend, aber nichts, was der kleine Unternehmer bislang wirklich vermisst hat. Ebenso stellte Microsoft die neue Plattform „Microsoft 365“ vor – das beinhaltet neben einem Office 365 die zentrale Verwaltung der Arbeitsplätze. Das „Active Directory“ lagert zukünftig in der Cloud. PC’s werden gleich ab Auslieferung bei der Wortmann AG mit einem speziellen „Microsoft“ Schlüssel versehen. Wird der PC dann am Internet angeschlossen kommuniziert er automatisch mit dem „Active Directory“ aus der Cloud und konfiguriert sich entsprechend. Dieses Feature ist für alle Kunden interessant, die viele Aussenstellen haben und deren Mitarbeiter neue PC’s erhalten sollen, ohne, dass diese PC’s jemals in der Zentrale waren. Microsoft erklärte auch das Ende der „Office 365“ Lizenzen auf rein deutschen Servern.

Intel

… verkündete, dass es aktuell zu Lieferschwierigkeiten kommt – bei allen Desktop-Prozessoren. Grund ist die Umstellung der Fertigung in einer Intel-Fabrik. Es ist mit steigenden Preisen von bis zu 50,- Euro / PC zu rechnen…

Desweiteren demonstrierte Intel die Optane Speichertechnologie als sehr schnelle Festplatte. Selbst mit einer kleinen SSD Platte kann man ein System mit klassischer Platte ganz erheblich beschleunigen. Vollgas gibt es, wenn man eine Optane Festplatte als Hauptfestplatte vorsieht – das ist aktuell noch schneller als eine Festplatte auf PCIE/NVME Basis.

AVM

zeigte, was das neue Fritz!OS 7 alles kann – insbesondere die Mesh Funktionalität macht die WLAN Abdeckung in Räumen sehr einfach, weil die FritzBox als zentraler WLAN Controller alle angebundenen Geräte verwaltet – alle Repeater und Powerlinegeräte. In einer grafischen Übersicht kann man erkennen, welches Geräte über welche Verbindung kommuniziert. Mit dem neuen SuperVectoring Verfahren werden am klassischen DSL Anschluß zukünftig bis zu 300 MBit/sec möglich sein. Die neue FritzBox 7590 und das ganz neue Modell 7530 unterstützen das bereits. Ebenso zeigte AVM den neuen Repeater 3000 – erstmals mit 3 Funkantennen: 1 x für die Kommunikation mit der Basisstation auf einem sep. Funkkanal, und 2x zur Aussendung des weiteren Signals. Somit ist auch die Repeaterlösung endlich schnell.

Lösungen für Schulen

gibt es dutzende in Deutschland – ganz besonders gut gefallen hat uns die Lösung der Firma www.indikon.schule – die eine spezielle Lösung für Grundschulen anbietet. Terra Tablets in einem handlichen Trolley verpackt, einfach zu bedienen und dazu noch kostengünstig.

Danke an die Firma Wortmann AG, die dieses tolle Event jährlich veranstaltet. „Druckbetankung“ mit den neuesten Trend bekommt man sonst auf keiner uns bekannten Messe geboten wie hier.

Eine grandiose Abendveranstaltung rundete das tolle Event gelungen ab.

 

 

Posted on